Achtung Grenze!sports

Workshops

Die Workshops mit den Kindern und Jugendlichen bestehen aus 5 Einheiten zu je 1,5 Stunden. Dabei werden Themen die zur Förderung von sozialer Kompetenz und Selbstbehauptung, sowie zur Vorbeugung von Grenzverletzungen und (sexueller) Gewalt wichtig sind vermittelt.

Je nach Alter und Gruppengröße variieren die Methoden. Die Besonderheit bei ACHTUNG GRENZE!sports besteht darin, dass vermehrt Übungen mit Bewegung und teambildende Übungen mit eingebaut werden. Es wird ein Bezug zum Bereich Sport hergestellt werden. Außerdem wird im Workshop konkret auf sportspezifische Aspekte eingegangen. (Zum Beispiel: Wo können Grenzverletzungen im Sport stattfinden? Wie kann man sich in solchen Situationen helfen? Wo bekommt man Hilfe?)

Die Workshops bestehen aus 5 aufeinander aufbauenden Einheiten:

Grenzen wahrnehmen
- Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse reflektiert wahrnehmen und äußern lernen
- Gefühle und Bedürfnisse anderer richtig wahrnehmen
- Körperwahrnehmung, Körpergrenzen, „Mein Körper gehört mir"

Grenzen setzen und akzeptieren
- Grenzen setzen und akzeptieren können
- Kennen lernen von Handlungsmöglichkeiten für alltägliche Grenzverletzungen
- gewaltfreie Lösungswege, Selbstbehauptung und eindeutige Kommunikation
Formen von Gewalt
- Aufklärung über unterschiedliche Formen von Gewalt (psychisch, körperlich,
sexualisiert)

- Aufklärung über Gefahren im Internet und Vermittlung von Sicherheitsregeln im
Internet

Freundschaft, Liebe, Beziehung, Sexualität
- Altersgerechte Vermittlung für positives Erleben von Freundschaft, Beziehung,
Liebe und Sexualität

- Kritische Reflektion von traditionellen Geschlechterrollen, Verhaltensweisen und
eigener Identität

Aufklärung über sexuelle Gewalt – Schutz und Hilfe
- Angstfreie Aufklärung über sexuelle Gewalt
- Vermittlung von Rechten und präventiven Schutz
- Hilfe holen, Hilfs- und Beratungsangebote vor Ort

Während und nach den Workshops haben die Mädchen und Jungen die Möglichkeit mit uns ins Gespräch zu kommen und über ihre Fragen und Probleme zu sprechen. Auch Einzelgespräche/Beratungen sind möglich