Achtung Grenze!

Workshops

für Kinder und Jugendliche mit 5 Modulen.
Die Workshops mit den Kindern und Jugendlichen bestehen aus 5 aufeinander aufbauenden Modulen zu je 1,5 Stunden, und werden in der Regel an zwei Schultagen durchgeführt. In außerschulischen Einrichtungen können zeitlich auch andere Vereinbarungen getroffen werden.
Im Mittelpunkt steht die altersgerechte Vermittlung der Themen die zur Förderung von sozialer Kompetenz und Selbstbehauptung, sowie zur Vorbeugung von Grenzverletzungen und (sexueller) Gewalt, wichtig sind.

Modul 1: Grenzen wahrnehmen

Eigene Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse wahrnehmen und äußern lernen/
  Gefühle und Bedürfnisse anderer wahrnehmen
Aufklärung über unterschiedliche Formen von Gewalt (psychisch, körperlich,
  sexualisiert) und Kinderrechte
Körperwahrnehmung, Körpergrenzen

Modul 2: Grenzen setzen und akzeptieren

Grenzen setzen und akzeptieren können
Kennenlernen von Handlungsmöglichkeiten bei alltäglichen Grenzverletzungen
Gewaltfreie Lösungswege, Selbstbehauptung und eindeutige Kommunikation

Modul 3: Freundschaft, Beziehung, Liebe und Sexualität

Altersgerechte, positive Vermittlung der Themen Freundschaft, Beziehung,
  Liebe, Sexualität und eigener Körper
Sexualaufklärung (ab 4. Klasse) und Verhütung (ab 6. Klasse)

Modul 4: Internet, soziale Netzwerke und Chat

Sicherheit und Gefahren in den digitalen Medien
Privatsphäre und Datenschutz

Modul 5: Aufklärung über sexuellen Missbrauch - Schutz und Hilfe

Angstfreie Aufklärung über sexualisierte Gewalt / sexuellen Missbrauch
Vermittlung von Rechten und vorbeugendem Schutz
Hilfe holen, Hilfs- und Beratungsangebote vor Ort

Während und nach den Workshops haben die Mädchen und Jungen die Möglichkeit mit den Fachkräften des Kinderschutzbundes ins Gespräch zu kommen und über ihre Fragen und Probleme zu sprechen. Auch Einzelgespräche/Beratungen werden, sofern von den Kindern gewünscht, nach den Workshops angeboten.